Informationen und Downloads

Drogen_Schule

 

Informationen für im Schulbereich tätige Personen:

Externe Verknüpfung Ablaufschema für § 13 SMG
Externe Verknüpfung Suchtmittelgesetz Änderungen 2016 
Externe Verknüpfung Broschüre Drogen Schule

Verkehr und Suchtmittel

 

Bei amtsärztlichen Untersuchungen ist der Reisepass mitzubringen.

Informationsblätter mit Adressen von Instituten die
   a) Nachschulung bzw.
   b) verkehrspsychologische Gutachten

anbieten erhalten Sie im
   Verkehrsreferat der Bundespolizeidirektion Graz, 8010 Graz, Parkring 4 oder im
   Verkehrsreferat Ihrer Bezirkshauptmannschaft

Wirksamkeitsdauer und Nachweisdauer verschiedener legaler und illegaler Substanzen

 

 

(Quelle: LKH – Univ. Klinikum Graz: TDM. Therapeutic Drug Monitoring. 2003)

Substanz

Wirksamkeitsdauer

Nachweisdauer im
Harn

Nachweisdauer im Blut

Stimulantien

Amphetamine (Speed)

1 bis 4 Stunden

2 bis 4 Tage

ca. 2 bis 4 Tage

Methamphetamine (Crystal)

4 bis 12 Stunden

ca. 2 bis 4 Tage

ca. 2 bis 4 Tage

Ecstasy
(MDMA)

3 bis 8 Stunden

1 bis 4 Tage

ca. 1 Tag

Kokain

1 bis 2 Stunden

2 bis 4 Tage

6 Stunden bis 1 Tag

Halluzinogene

Cannabis
(THC)

2 bis 4 Stunden
(1 Joint)

2 bis 35 Tage*

12 Stunden*

LSD

ca. 6 bis 12 Stunden
manchmal länger

ca. 5 Tage

bis zu 12 Stunden

Narkotika / Analgetika / Opiate

Heroin**

3 bis 6 Stunden

2 bis 3 Tage

bis zu 12 Stunden

Opiate
(Morphine, Codeine, Hydromorphone, Oxycodone, Morphinsulphate, Percodan, Paracodin, Lorphan, etc.)

ca. 3 bis 6 Stunden

2 bis 4 Tage

Mehrere Stunden bis wenige Tage (stark dosisabhängig)

Methadon

12 bis 24 Stunden

2 bis 4 Tage

bis zu 48 Stunden

Antidepressiva / Sedativa / Hypnotika

Benzodiazepine

4 bis 12 Stunden

geringe Mengen bis 3 Tage, bei Langzeiteinnahme 4 bis 6 Wochen****

12 Stunden bis 2 Tage

Barbiturate

3 bis 24 Stunden

3 Tage bis mehr als 3 Wochen***

2 bis 3 Tage

Trizyklische Antidepressiva

substanzabhängig

einige Tage

substanzabhängig

Ethylalkohol

individuell verschieden

6 bis 8 Stunden länger als im Blut

0,15 Promille werden pro Stunde abgebaut

* in Abhängigkeit vom Drogenkonsum 
** wird bei den Opiaten miterfasst
*** 1 Tag z.B. Secobarbital, Wochen z.B. Phenobarbital 
**** 1 Tag z.B. Triazolam, Wochen z.B. Diazepam

Durch Untersuchung der im Harn enthaltenen Abbauprodukte von Drogen ist ein Nachweis des Drogenkonsums oder der Abstinenz möglich. Auch eine quantitative Analyse ist möglich, sodass aufgrund der Konzentration der Abbauprodukte im Harn auf eine Dosierung bei der Einnahme geschlossen werden kann.

Harntests zur Drogenbestimmung in Graz (Stmk.)

 Apotheke

In den Apotheken können sie verschiedene Harntests kaufen (manchmal muss die Apotheke diesen erst bestellen – dauert ca. 3-4 Tage). Es gibt Tests für einzelne Substanzen oder Screening-Tests die mehrere Substanzgruppen abdecken. Die Kosten bewegen sich zwischen € 15,00 - 50,00.

 

Medizinische und chemische Laboratoriumsdiagnostik Lorenz & Petek GmbH

Harntests werden auch für SubstitutionsklientInnen durchgeführt.

8010 Graz, Korösistr. 19
0316/671331-0 oder 0316/671331-15
Externe Verknüpfung www.medlabor.at
institut@medlabor.at
Harnabnahme: Mo-Fr 10-12 Uhr (ohne Voranmeldung möglich)
Mitzubringen: Ausweis, Überweisungsschein (bei SubstitutionsklientInnen oder vom Arzt zugewiesene KlientInnen)
Bei Selbstzahlung (ohne Überweisung) fallen folgende Kosten an:

 Harnabgabe

ca.€

11,-

 Kreatininbestimmung

 €

6,-

 1 Substanz (quantitativ - mit Werten)       

 ca.€

 15,-

 Summe netto

 ca. €

 32,-

 + 10% Mwst

ca. €

 3,-

 Summe brutto

 ca. €

 35,-

 

Labor Dr. Schenk

8020 Graz, Stadlgasse 3
0316 / 71 21 76
Harnabnahme: Mo-Fr 8-16 Uhr ohne Voranmeldung!
Mitzubringen: Ausweis
Bei Selbstzahlung (ohne Überweisung) fallen folgende Kosten an

10 Substanzen (Methadon, Metamphetamine, Morphine,     
Phencyclidine, Benzodiazepine, Cocain, Amphetamine,
Canabinoide, Barbiturate, Tricykl. Antidepressiva)
(qualitatives Screening - positiv/negativ)

 €

 51,20

 

Gerichtsmedizinisches Institut der Karl-Franzens-Universität Graz:

Für SubstitutionsklientInnen werden keine Harntests durchgeführt!

8010 Graz, Universitätsplatz 4
Ansprechpartner: Dr. Kollroser
380/4325
Sekretariat: 7.30 – 16.00 Uhr
Harnabnahme: 8.00 – 12.00 Uhr (ohne Voranmeldung möglich)
Chemielabor: 8.00 – 16.00 Uhr
Testdauer: 1–4 Tage (je nach verfügbarer Kapazität)

ROUTINEHARNTEST:

  1. Harn wird entweder vom Arzt (Harnabnahme unter Aufsicht) eingesandt
  2. Klient kommt direkt ins Gerichtsmedizinische Institut zur Harnabnahme (ebenfalls unter Aufsicht)

  3. Klient bringt Harn zum Gerichtsmedizinischen Institut (dann Vermerk: Harn nicht unter Aufsicht abgenommen)

Wird keine bestimmte Substanzgruppe gewünscht, wird routinemäßig ein Screeningtest durchgeführt. Dieser beinhaltet folgende Substanzgruppen:
Opiate, Kokain, Benzodiazepine, Cannabis, Amphetamine, (Barbiturate – nur auf Verlangen, da in Österreich verboten)

Kosten: € 138,50 (für 5 Substanzen), € 51,30 (für 1 Substanz), € 73,10 (für 2 Substanzen)

Bei Harnabgabe wird von KlientInnen eine Anzahlung verlangt, den Rest muss sie/er bezahlen, bevor das Testergebnis ausgehändigt wird.

KEINE ANONYMEN TESTS! Das Testergebnis wird nur an die KlientInnen weitergegeben (evtl. Kopie an Arzt bzw. Behörde, wenn erforderlich).

SUBSTANZTESTUNG:

Nach Absprache/Vereinbarung mit Hrn. Dr. Kollroser können Substanzen (Tabletten, Pulver, Flüssigkeiten) ausgetestet werden.

REFERENZANALYSEN:

Polizei – Harnprobe (unter Aufsicht) als Vortest; zur Absicherung bei Gerichtsverhandlung wird weiterer Harntest von Gerichtsmedizin gefordert – Austestung der Einzelsubstanzen (ist aufwendiger und teurer, der Preis bestimmt sich nach der Substanz)

HAARANALYSE:

Kopfhaar muss naturbelassen (nicht gefärbt, dauergewellt etc.) sein und darf nicht geschnitten sein. Wachstum für Kopfhaar ca. 1 cm/Monat (Haarlänge ca. 6 cm – Aussage über Drogenkonsum in den letzten 6 Monaten möglich).
Schambehaarung wächst langsamer –Aussage bis zu einem Jahr möglich.
Weiters sind die Substanzen auch aus jeder Körperflüssigkeit (Magensaft, Blut etc.) nachweisbar. Diese Nachweise werden nur in Graz durchgeführt.

 

Grüner Kreis - Ambulantes Zentrum

Derzeit nur für KlientInnen des Grünen Kreises!

8020 Graz, Hans-Resel-Gasse 18
0316/760196
Mo 10-14, Mi 13.00-16.30, Do 14.00-18.00, Fr 14.00-18.00 Voranmeldung nicht erforderlich
Kosten: € 8,36 pro Harntest
Ein Überweisungsschein des Hausarztes ist mitzubringen!

 

Dr. Dietmar Paßler

8010 Graz, Körblerg. 35
0316/381996   telefonische Voranmeldung erforderlich
Kosten: ca. € 15,- (Befund wird gleich erstellt)

 

Dr. Thomas Fritz

8990 Bad Aussee, Hauptstr. 145
03622/54553
Ein Krankenschein ist mitzubringen.

 

Informationen für Hausärzte bezüglich Labordiagnostik im LKH

Anleitung zur „kontrollierten Harnabgabe" in der eigenen Praxis
Information des Klinischen Institutes für Medizinische und Chemische Labordiagnostik - Laborbereich I

Klären Sie bitte den Patienten auf, dass es sich um eine kontrollierte Harnabgabe handelt. Probengewinnung im Beisein eines Arztes oder geschulten Personals.
Ausweis-Kontrolle!

Erheben Sie bitte, wie viel der Patient vorher getrunken hat. Bei exzessivem Trinken kann der Harn-Kreatininspiegel so niedrig sein, dass die anschließende Drogenharn-Untersuchung nicht befundet werden kann!
Richtlinien zur Beurteilung, ob eine Verdünnung der Probe vorliegt:
H-Kreatinin: < 20 mg/dl            Probe verdünnt, Probenmaterial nicht valide
H-Kreatinin: 20-40 mg/dl          Verdacht auf Verdünnung der Probe.
In beiden Fällen kann bei negativen Testergebnissen der Genuss illegaler Substanzen in den letzten Tagen nicht ausgeschlossen werden!

Beschriftete Probe (Name, Geburtsdatum, Tag der Abnahme) am gleichen Tag im entsprechenden Transportgefäß, mit Überweisungsschein, Angabe über Substitutionstherapie (und evtl. Einnahme von anderen Medikamenten) und Angabe der Bestimmung/en an folgende Adresse schicken:

Klinisches Institut für Medizinische und Chemische Labordiagnostik - Laborbereich I
Auenbruggerplatz 29
A-80l0 Graz

Folgende Bestimmungen können bei uns auch einzeln angefordert werden:

Amphetamine
Barbiturate
Benzodiazepine
Cannabis
Kokain
Methadon
Opiate
Trizyklische Antidepressiva

Bitte am Überweisungsschein die gewünschten Parameter angeben!
Bei Versand am folgenden Tag, bitte die Probe in Kühlschrank verwahren!

Sie erhalten von uns per Post den Laborbefund innerhalb von 3 Werktagen, ab eintreffen der Probe im Labor.

Bei Fragen bitte um Rückruf:
Probenannahme im Labor:        0316/385-12768
Ärztliche Auskunft im Labor:      0316/385-83988